Slide item 1
Slide item 2
Slide item 3
Slide item 4
Slide item 5

Zuchtfamilienschauen 2017

Schwyzer mit Topergebnissen an den Zuchtfamilienschauenhzucht

Die Schwyzer Viehzüchter präsentierten 24 Zuchtfamilien und zwei Halteprämien. Gute 71% der gezeigten Gruppen wurden als A-Familie klassiert.

Der Stellenwert der Zuchtfamilienschauen ist bei den Schwyzer Viehzüchtern ungebrochen hoch. Einzig im Kanton St. Gallen wurden in diesem Jahr mehr Familien präsentiert. Stark trumpften einmal mehr die Original Braunviehzüchter auf. Von ihren neun ausgestellten Zuchtfamilien erreichten deren sieben das Prädikat sehr gut.

Egochs mit Spitzenergebnis

Die Nachkommen von Picard Sambia, von Peter Kälin aus Egg, schafften mit 90 Punkten das national zweit höchste Ergebnis. Herausragend waren die 40 Punkte für die Leistungsmerkmale, welche mit 45 Exterieurpunkten und dem Gesamteindruck von fünf Punkten ergänzt wurden. Die Stammkuh war noch vor drei Jahren in der Zuchtfamiliengruppe ihrer Mutter, Poldi Samba, zu sehen, welche damals mit 93 Punkten einen Rekordwert erzielte. Aus dieser tief abgesicherten Kuhfamilie stammt Simbaboy, der aktuelle Swissgenetics-Stier. Mit 85 Punkten folgten die Nachkommen der bekannten Schöneuterkuh Wagor Wiesel von Fredy Diethelm, Tuggen. Die ausgestellten Töchter überzeugten mit 37 Punkten für die inneren Werte sowie 44 Exterieurpunkten.

Topergebnis auch bei Original Braunvieh

Winor Ziera, aus dem Stall von Hanspeter Egli, Trachslau schaffte mit 86 Punkten das national zweit höchste Ergebnis der Original Braunvieh Kühe. Ihre Nachkommen erreichten 34 Leistungs-, 45 Exterieur- und drei Bemuskelungspunkte sowie vier Punkte für den Gesamteindruck. Die bekannteste der Nachkommen ist Marker Kroni, die mehrmalige OB Schöneutersiegerin der Einsiedler Bezirksviehausstellung. Egli stellte zudem die männliche Zuchtfamilie des Stier Monti Marker, dessen 28 Nachfahren 78 Punkte erreichten. Bei den Halteprämien schaffte der OB Stier Jubel Joel von Urs Reichmuth, Altendorf, das national beste Ergebnis mit 59 Punkten. Reichmuth ist bekannt für aufsehenerregende Halteprämien, holte10 er doch bereits im Jahr 2011 mit Dom Elmar sensationelle 62 Punkte.

Die weiteren A-Kuhfamilien des Kt. Schwyz: OB Royal Rena, Oswin Betschart, Muotathal; Wondermen Prada, Gerold Birchler, Einsiedeln; OB Mars Meieli, Paul Bürgler, Illgau; Tau Tina, Paul Diethelm, Siebnen; Jongleur Marlen, Alfred Diethelm, Tuggen; OB Gral Gabi, Alois Dober, Küssnacht; OB Caesar Carera, Benno Föhn, Rickenbach; Denver Dega, Markus Kennel, Steinerberg; Raymondo Raisa, Urs Landolt, Küssnacht; Tau Tonja, Pascal Reichlin, Steinerberg; Pat Polina, Ruedi Reichmuth, Rothenthurm; OB Kastor Kenzian, Franz Siegrist, Wollerau und OB Rico Cindy, Pirmin Weber, Altendorf.

Der Viehzuchtverband des Kantons Schwyz gratuliert den Züchtern zur Teilnahme an den Zuchtfamilienschauen und zu den Erfolgen.

 picard sambia zf 17

Mit 90 Punkten lieferte Picard Sambia von Peter Kälin, Egg, das diesjährige Topresultat (Foto: Braunvieh Schweiz).

 

 

zurück

 

VZV Kontakt

Viehzuchtverband des Kt.  Schwyz
Landstrasse 35
6418 Rothenthurm
Tel. 041 825 00 60
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!